Hast du Fragen?
Unser Online- Steuerteam ist bereit Tax Team ist bereit Ihnen zu helfen! Chat Live Jetzt

Live-Hilfe
Toggle

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Rechtliche Hinweise und Nutzungsbedingungen

Taxback.com ist ein Handelsname für die Dienste von Taxback Inc., Chicago, USA und dessen Mutterunternehmen Taxback, Ireland und seinen Tochterunternehmen und repräsentativen Unternehmen.


Unsere Garantie


Taxback.com garantiert, dass es sich nach besten Kräften bemüht, jegliche fälligen Erstattungen von Einkommenssteuern für Personen abzuwickeln, die in einem der auf www.taxback.com aufgeführten Länder gearbeitet haben.


Taxback.com organisiert den höchstmöglichen Erstattungsbetrag, basierend auf den von seinen Kunden bereitgestellten Informationen und Unterlagen und in Übereinstimmung mit den Rechtsansprüchen und Verpflichtungen des Kunden gemäß des Steuerrechts des Landes, von dem die Steuerrückerstattung angefordert wird.


Im Falle einer Änderung im anwendbaren Steuerrecht des Landes, von dem die Steuererstattung angefordert wird, oder einer Änderung in der Auslegung oder Umsetzung der Vorschriften und Gesetze durch die Steuerbehörden dieses Landes, wird taxback.com seine Verpflichtung einhalten, die Erstattung in dem Maße abzuwickeln, wie es per Gesetz und gemäß der Auslegung und Umsetzung durch die Steuerbehörde dieses Landes zulässig ist. Die Entscheidung über den exakten Betrag der fälligen Erstattung oder geschuldeten Summe unterliegt der zuständigen Steuerbehörde.


Taxback.com stellt die Erstattung schnellstmöglich, in Abhängigkeit von der Bereitstellung der erforderlichen Unterlagen durch die Kunden und der effizienten Bearbeitung des Erstattungsantrags durch das entsprechende Finanzamt bereit.


Ausnahmen unserer Steuererstattungsverpflichtungen


Taxback.com ist nicht für die Erstattung von Steuern verantwortlich, wenn:


· die vom Kunden bereitgestellten Informationen falsch, ungenau, fehlerhaft, unzureichend oder in irgendeiner Weise missverständlich sind;
· der Kunde bereits eine Erstattung erhalten hat;
· der Kunde bereits eine Erstattung beantragt hat, entweder direkt oder über eine andere natürliche oder juristische Person;
· der Kunde der Steuerbehörde Geld schuldet;
· die Steuerbehörde andere Informationen in ihrem System vermerkt hat, als die, die vom Kunden bereitgestellt wurden;
· die Informationen der Steuerbehörde zu der Entscheidung führen, dass dem Kunden keine Erstattung zusteht. Wenn es im Rahmen des Gesetzes möglich ist, Berufung einzulegen, wird taxback.com die entsprechenden Maßnahmen ergreifen, wenn die Kundeninformationen taxback.com dazu berechtigen.


Taxback.com wird sich bemühen, dem Kunden bei der Lösung dieser Probleme zu helfen, vorausgesetzt Taxback.com erhält sämtliche erforderlichen Informationen und Anweisungen vom Kunden.


Vollmacht


Wenn der Kunde eine Vollmacht unterzeichnet, mit der er taxback.com erlaubt, seine Erstattungen abzuwickeln, stimmt er zu, taxback.com die Gebühr für die Abwicklung der Erstattung zu zahlen. Wenn der Kunde eine Vollmacht unterzeichnet hat, mit der er taxback.com bevollmächtigt, seine Erstattungen durchzuführen, und hat mit oder ohne sein Wissen, woanders einen Antrag gestellt oder eine andere natürliche oder juristische Person bevollmächtigt, die gleiche Erstattung durchzuführen, schuldet er taxback.com die Gebühr für die Abwicklung der Erstattung, auch wenn der Kunde die Erstattung anderweitig und nicht mit der Unterstützung von taxback.com erhalten hat.


Wenn das zuständige Finanzamt die fällige Erstattung direkt an den Kunden schickt, anstatt an taxback.com, schuldet der Kunde taxback.com dennoch die vollständige Bearbeitungsgebühr für die erbrachte Dienstleistung, die zur Erteilung der Erstattung geführt hat.


Sollte der Kunde diese Gebühr gemäß der vorangegangenen Informationen auf einer freiwilligen Basis oder auf Anfrage von taxback.com nicht zahlen, dann behält sich taxback.com das Recht für Folgendes vor:


1. Die Einleitung rechtlicher Schritte, um die fällige Gebühr vom Kunden zu erhalten.
2. Die Veröffentlichung des Namens des Kunden als zahlungsunfähigen Schuldner in der lokalen Presse, auf der Webseite von taxback.com und in anderen Medien, falls die Gebühr nicht innerhalb der gegebenen rationalen Bedingungen bezahlt wurde.
3. Die Meldung des Kunden als zahlungsunfähigen Schuldner bei den zuständigen Finanzinstitutionen im Land des Kunden.


Sobald taxback.com bevollmächtigt und als Ihr Steuervertreter bei der zuständigen Steuerbehörde registriert ist, muss sämtliche Korrespondenz bezüglich Ihres Antrags direkt von taxback.com abgewickelt werden. Sämtliche von Ihnen, dem Kunden, ergriffene Maßnahmen, um das Finanzamt direkt und ohne vorherige Absprache mit taxback.com zu kontaktieren, wird als Vertragsbruch angesehen und unsere entsprechende Bearbeitungsgebühr wird weiterhin für alle von uns während des Antragverfahrens durchgeführten Arbeiten gelten.


Mit Ihrer Unterzeichnung und dem Ausfüllen unserer Unterlagen verstehen Sie, dass Sie nach der Nutzung eines Online-Steuerrechners von taxback.com kontaktiert werden. Sie können den Erhalt von weiterer Korrespondenz ablehnen, indem Sie eine E-Mail an folgende Adresse schreiben unsubscribe@taxback.com.


Sie verstehen, dass taxback.com nach Erhalt der von Ihnen ausgefüllten und unterzeichneten Formulare eine Schätzung der Erstattung durchführt. Sie verstehen, dass der Erhalt Ihrer ausgefüllten Unterlagen taxback.com dazu bevollmächtigt, Ihren Antrag beim zuständigen Finanzamt einzureichen. Sollten Sie Ihren Antrag zurücknehmen wollen, kontaktieren Sie taxback.com unverzüglich. Sie verstehen, dass, obwohl taxback.com sich darum bemüht, Ihren Antrag rückgängig zu machen, es sein kann, dass dies eventuell nicht möglich ist.


E-Mails


Alle E-Mails an den Kunden werden an die vom Kunden bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Taxback.com geht davon aus, dass der Kunde dafür sorgt, dass sein Posteingang über ausreichend Platz verfügt, um sämtliche E-Mails empfangen zu können, und dass der Kunde seine E-Mails regelmäßig überprüft - wobei regelmäßig etwa drei Mal die Woche ist.


Mindestgebühr


Taxback.com erhebt eine Mindestgebühr für jeden Steuererstattungsantrag. Je nach Steuerland, von dem die Erstattung angefordert wird, wird eine Erfolgsgebühr berechnet, wenn der Betrag der Rückerstattung über dem Betrag der Mindestgebühr liegt. Für weitere Informationen zu diesen Gebühren, schreiben Sie uns eine E-Mail an fees@taxback.com. Taxback.com stellt Informationen zu der je Antrag und je Steuerland anwendbaren Gebühr bereit.


Für zusätzliche Leistungen mit Zusatznutzen, die taxback.com für den Kunden erbringt, fallen zusätzliche Gebühren an, um die damit verbundenen administrativen und Abwicklungskosten zu decken. Zu solchen zusätzlichen Leistungen können unter anderem Dokumentensuche, Überprüfung der Steuernummer (z. B. SSN, PPS, NIN, TFN), gegebenenfalls die Organisation der Bescheinigung des Wohnsitzes oder nicht Wohnsitzes, die Erstellung einer Ergänzung für vorherige Steuererklärungen sowie bestimmte Zahlungsoptionen gehören. Um Informationen über die Gebühr für zusätzliche Leistungen, die im Einzelfall erbracht wurden, zu erhalten, sollte der Kunde eine E-Mail an fees@taxback.com schreiben. Taxback.com stellt Informationen über die je nach Fall des Kunden anfallende Gebühr bereit.


Ausgabe der Rückerstattung


Taxback.com schickt dem Kunden, wie in der Kommunikation mit dem Kunden vereinbart, die Erstattung.


Je nach Art der Steuer, die erstattet wird, erfolgt die Erstattung üblicherweise per Banküberweisung. Steuererstattungen, die per Banküberweisung erhalten wurden, können an die Kundenkonten in der von ihnen gewählten Währung überwiesen werden. Der Kunde kann ebenfalls wählen, seine Steuerrückerstattung per Scheck zu erhalten. Taxback.com kann in diesem Fall jedoch nicht garantieren, dass der Scheck in der vom Kunden vorgezogenen Währung ausgestellt werden kann. Kunden, die ihre Steuerrückerstattung per Scheckzahlung erhalten möchten, sollten taxback.com so früh wie möglich während des Verfahrens der Steuererstattung darüber informieren, in welcher Währung ihr Scheck ausgestellt werden sollte. Taxback.com kontaktiert den Kunden zum Zeitpunkt der Erstattung, um ihm verschiedene Zahlungsoptionen anzubieten und sollte in dieser Phase über die Bankdaten für die Überweisung der Erstattung verfügen.


Wenn taxback.com das Geld vom Finanzamt erhält, zieht taxback.com seine Gebühr plus die erforderliche Steuer von dem Betrag ab, der an den Kunden geschickt wird. Im Falle von Steuerrückerstattungen von Deutschland oder Holland bezahlt der Kunde die Gebühr und die erforderliche Steuer im Voraus und der Scheck wird in Höhe des vollständigen Betrags von den Steuerbehörden an den Kunden geschickt.


Bankgebühren


Im Falle der Zahlung per Scheck hat taxback.com keinen Einfluss auf die lokal von Banken erhobenen Gebühren bei Auszahlung des Schecks. Taxback.com hat verschiedene Zahlungsmethoden auf vielen Märkten entwickelt, um dem Kunden eine Auswahl anzubieten. Taxback.com informiert den Kunden nach seinem besten Wissen über die lokalen Gebühren bei lokalen Banken. Taxback.com haftet nicht für Änderungen der lokalen Bankgebühren, für Änderungen von Währungskursen durch Banken oder für Fristen der Banken für die Auszahlung des Schecks. Taxback.com erhebt eine Verwaltungsgebühr für die Bereitstellung von zusätzlichen Zahlungsmöglichkeiten, die einen höheren Verwaltungsaufwand beinhalten. Taxback.com informiert den Kunden, wenn die Auswahl der Zahlungsmöglichkeit angeboten wird.


Taxback.com wendet sein Verfahren zu Zahlungsmöglichkeiten an, um die Wahl der Zahlungsmöglichkeit vom Kunden zu erhalten. Sollte der Kunde seine Wahl der Zahlungsmöglichkeit nicht innerhalb von sechs Monaten mitgeteilt haben, behält sich taxback.com das Recht vor, die Bedingungen von Abschnitt 8 zu ändern und diese nach seinem Ermessen anzuwenden, bis der Kunde dem widerspricht.


Einige Erstattungsansprüche des Kunden werden von den Steuerbehörden nicht in Form eines Schecks ausgestellt, sondern werden zum Beispiel anhand einer Senkung der Steuerverpflichtungen oder anderer finanzieller Verpflichtungen des Kunden erstattet. Wenn solche Erstattungsansprüche von taxback.com abgewickelt werden, wird der finanzielle Gesamtnutzen, den der Kunde dank der Arbeit von taxback.com erhalten hat, als Basis für die Schätzung der fälligen Gebühr genommen.


Taxback.com Schätzungsrechner


Der taxback.com Schätzungsrechner ist lediglich ein Werkzeug zur Schätzung und sollte nur zu dem für ihn bestimmten Zweck verwendet werden. Sämtliche Schätzungen, die von den Online-Schätzungsrechnern von taxback.com bereitgestellt werden, sind ein Indikator für die Summe, auf die der Kunde möglicherweise einen Anspruch hat, und sie basieren auf den vom Kunden angegebenen Informationen. Die endgültige Summe, die dem Kunden zusteht, hängt von den Informationen und Daten von tatsächlich eingereichten Dokumenten, von der bereitgestellten Information und von der Entscheidung des Finanzamts ab.


Mitteilungen


Sofern vom Kunden nicht anders angefordert, benachrichtigt Taxback.com aktuelle und ehemalige Kunden über Folgendes:
· Sämtliche neue Erstattungen, für die sie berechtigt sein können und wenn Informationen von den zuständigen Steuerbehörden verfügbar werden.
· Alle neuen Dienste von taxback.com, die sie in Anspruch nehmen können.
· Alle neuen Dienste, die von taxback.com und verbundenen Unternehmen angeboten werden.


Ergänzungen der Geschäftsbedingungen


Von Zeit zu Zeit kann taxback.com, falls erforderlich, Änderungen oder Ergänzungen der Geschäftsbedingungen vornehmen. Diese Änderungen werden auf der Webseite der Geschäftsbedingungen veröffentlicht und den Kunden wird empfohlen, diese regelmäßig zu überprüfen, um die Aktualisierungen zu erfahren.


Einverständnis


Mit der Absendung einer Registrierung an taxback.com über die Webseite, per Post, persönlicher Aushändigung, Fax oder E-Mail erklärt sich der Kunde mit diesen Geschäftsbedingungen, einschließlich der Ergänzungen, einverstanden.


Datenschutz und Umgang mit Daten


Taxback.com stellt sicher, dass sämtliche Kundeninformationen privat und vertraulich behandelt werden. Informationen, die schriftlich bzw. mündlich für die Dienste zur Einreichung von Steuererklärungen erfasst werden, können für interne Revisionsverfahren von taxback.com verwendet werden und dem zuständigen Finanzamt für externe Revisionszwecke bereitgestellt werden. Bitte beachten Sie, dass alle unsere Gespräche für Trainings- und Informationszwecke aufgezeichnet werden.
Alle Unterlagen, die uns zugeschickt werden, werden in Übereinstimmung mit unserem Dokumentenmanagementsystem behandelt, das durch den Geltungsbereich des ISO 9001:2008 Zertifikats von taxback.com abgedeckt wird. Dieses System wurde entworfen, um das Volumen an Papier, das wir erhalten, zu reduzieren, wobei die Wahrung der höchsten Standards der Vertraulichkeit und Compliance sichergestellt wird. Sie können den vollständigen Text unserer Richtlinie zu Dokumentenmanagement hier lesen .


Feedback von Kunden


Wenn der Kunde die Qualität eines zu irgendeinem Zeitpunkt bereitgestellten Dienstes reklamieren möchte, kann er uns gerne eine E-Mail an customerrelations@taxback.com schreiben. Wir garantieren, dass die E-Mail innerhalb von 48 Stunden beantwortet wird.


Dienste für SIM- & ATM-Karten


Taxback.com betreibt eine strenge Richtlinie der Nicht-Rückerstattung für Dienste/Produkte bezüglich SIM-Karten und ATM-Karten. Unter besonderen Umständen kann eine teilweise Rückerstattung der Gebühr berücksichtigt werden.
Taxback.com versendet alle SIM- und ATM-Karten-Zustellungen per Standardlieferung. Ist eine Zustellung über einen besonderen Lieferdienst erforderlich, wird eine Zusatzgebühr von € 10/$ 6 berechnet. Die durchschnittlichen Lieferfristen betragen: zwischen 3 und 5 Arbeitstagen* innerhalb von Irland und zwischen 10 und 12 Tagen* für internationale Zustellungen – diese Lieferfristen sind nur Schätzungen.


Steuernummer-Dienste


Taxback.com agiert als Vermittler oder bietet Kundenbetreuung bei der Vorbereitung und Einreichung von Anträgen oder Diensten, die mit der Bearbeitung von Steuernummern/Steuererklärungsnummern verbunden ist, für die folgenden Länder an: USA, Australien, Kanada, Vereinigtes Königreich und Neuseeland.


Diese Dienste umfassen unter anderem: Arbeitgeber-Identifikationsnummern (Employer Identification Numbers, EINs), Steueridentifikationsnummern (Individual Taxpayer Identification Numbers, ITINs), australische Geschäftsnummern (Australian Business Numbers, ABNs), Steueraktennummern (Tax Filing Numbers, TFNs), Finanzamtnummer (Inland Revenue Department, IRD), kanadische Sozialversicherungsnummer (Canadian Social Insurance Number, SIN), kanadische Steuernummer (Canadian Individual Tax Number, ITN), kanadische Geschäftsnummer (Canadian Business Number, BN), Sozialversicherungsnummer im Vereinigten Königreich (National Insurance Number, NIN) und sind Gegenstand der Geschäftsbedingungen von taxback.com.


Taxback.com hat keinen Einfluss auf Folgendes: Entscheidungen, die von einer zuständigen Behörde getroffen werden; Anforderungen von zusätzlichen Informationen vor Abschluss des Antragverfahrens; Verzögerungen seitens einer Steuerbehörde bei Steuererklärungen, Verzögerungen seitens einer Aufsichtsbehörde bei EIN, ITIN, NIN, ABN, TFN oder IRD; oder Entscheidungen der Erteilung oder Ablehnung der Registrierung von EIN, ITIN, NIN, ABN, TFN oder IRD.


Die Gebühren für unsere Steuernummer-Dienste sind unter dem Abschnitt Gebühren auf der Webseite von taxback.com aufgeführt. Taxback.com behält sich das Recht vor, die Gebühren basierend auf spezifischen Werbeangeboten oder enthaltenen zusätzlichen Leistungen zu ändern (z. B. kombinierte Anträge – z. B. wenn ein Kunde wählt, eine Steuernummer zusammen mit einer Steuererklärung zu erwerben). Um weitere Informationen zu unseren Gebühren zu erhalten, schreiben Sie uns eine E-Mail an: fees@taxback.com


Alle Gebühren für Steuernummern werden vom Kunden vor der Einreichung des Antrags bei der zuständigen Behörde bezahlt. Indem der Kunde den Geschäftsbestimmungen zustimmt, seine(n) Antrag/Anträge absendet und die Bearbeitungsgebühr von taxback.com bezahlt, autorisiert er taxback.com, den Antrag für den gewählten Dienst zu bearbeiten. Wenn der Kunde vor oder nach dem Antrag mit taxback.com einen anderen Dienstleister für den gleichen Dienst kontaktiert oder autorisiert, mit oder ohne sein Wissen, natürlich oder juristisch, wird die Bearbeitungsgebühr nicht erstattet und dafür verwendet, die Kosten in Verbindung mit dem Absenden des Steuerantrags zu decken, auch wenn der Kunde eine Steuernummer anderweitig als mit der Unterstützung von taxback.com erhalten hat.


Wenn Sie nach der Registrierung für Steuernummer-Dienste mit taxback.com Ihren Antrag zurückziehen möchten und der Antrag noch nicht bei den zuständigen Behörden eingereicht wurde, wird eine Verwaltungsgebühr erhoben und sämtliche Bearbeitungskosten von Banken für die Erstattung der restlichen Zahlung sind vom Kunden zu tragen. In Fällen, in denen taxback.com den Antrag bereits im Namen des Kunden eingereicht hat, wird die Antragsgebühr nicht erstattet.


*Taxback.com kann nicht für Lieferprobleme oder Misserfolg verantwortlich gemacht werden.